JU Biebergemünd

Skatepark


Update vom 23. Juni 2021

Unser Antrag war erfolgreich! Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung vom 23. Juni 2021 mit Stimmen aller vertretenen Fraktionen (FWG, CDU, SPD und B’90/GRÜNE) unseren Antrag beschlossen – EINSTIMMIG! Der Gemeindevorstand wird sich nun um die von uns geforderten Punkte kümmern. Bis zur Einreichung des Antrages haben 263 Bürgerinnen und Bürger unsere digitale Unterschriftenaktion unterstützt – Danke!

Mit unserem Antrag möchte die Junge Union Biebergemünd auf das seit 2014 laufende Projekt zur Errichtung eines Skateparks in unserer Gemeinde hinweisen und den Gemeindevorstand auffordern, eine Stellungnahme zu diesem Thema abzugeben. 

Zur Historie: 2014 schließen sich engagierte Schüler und Schülerinnen der Gemeinde zusammen und starten eine Unterschriftensammlung, um die Errichtung eines Skateparks für Biebergemünd zu erreichen. Am 28. April 2017 stellte die CDU-Fraktion einen Antrag zur Gemeindevertretersitzung namens „Skatepark Grüne Mitte“ (Vorlage: 864) mit der Bitte, ihn zur Abstimmung vorzulegen. In dem Antrag wird der Gemeindevorstand aufgefordert, „die Errichtung eines Skateparks im Bereich der Grünen Mitte zu prüfen“, um für die hiesige Jugend ein weiteres Angebot zu schaffen. Dieser Antrag wurde mehrheitlich mit 22 Ja-Stimmen und einer Enthaltung angenommen. Bis Ende 2018 kam in diese Thematik keine Bewegung, woraufhin die CDU-Fraktion eine schriftliche Anfrage an den Gemeindevorstand und Herrn Bürgermeister Manfred Weber stellte, die bis heute unbeantwortet blieb. 

Auch 2018 – nunmehr vier Jahre nach der Initiierung des Projekts – konnte von Seiten des Gemeindevorstandes „[…] kein potentielles Gelände genannt werden“, was sehr zum Unmut der Jugendlichen geführt hat (s. Bericht zur Jugendarbeit 2018). Abschließen lässt sich die Misere mit dem Bericht zur Jugendarbeit 2019: „Im gesamten Jahr 2019 gab es hierbei keine Entwicklung. Steht für 2020 auf der Agenda“ – auch 2020 konnte diesbezüglich keinen Erfolg verzeichnet werden.

Die Nachfrage von Jugendlichen aus Biebergemünd für ein solches Projekt ist nach wie vor präsent. Um die Wichtigkeit unseres Antrages und die damit einhergehende Interesse durch Jugendliche zu untermauern, werden wir eine erneute Unterschriftenaktion starten. Als Vertreter der Jugend ist es für uns selbstverständlich, diese miteinzubinden.

Ein Skatepark bietet für die Jugend von Biebergemünd und Umgebung ein Treffpunkt, der über den sportlichen Aspekt hinausgeht. Jugendliche treffen sich zum Skateboardfahren, zum Austausch und knüpfen neue Kontakte. Wenn die Errichtung im Bereich der Grünen Mitte beibehalten werden sollte, würde es zudem zu einer weiteren Belebung und einer verstärkten Identifizierung der Jugend mit dem öffentlichen Raum eben jenes Bereichs führen. 

Unsere Forderungen

für einen Skatepark in Biebergemünd

Der Gemeindevorstand wird beauftragt

  • die Errichtung eines Skateparks auf Gemeindeebene zu prüfen
  • den für ein solches Projekt am besten vorgesehenen Platz zu evaluieren
  • Vertreter der Jugendlichen, die aktiv Skateboard fahren, bei der Planung miteinzubeziehen
  • zu prüfen, ob weitere Sportarten, wie z.B. Basketball, integriert werden können
  • die Ergebnisse und Erkenntnisse in kommentierter Form den dafür verantwortlichen Ausschüssen und Bürgerinnen und Bürgern mitzuteilen.

Nach oben scrollen